Lottozahlen Deutschland

Lottozahlen Deutschland

Willkommen auf der Lotto Infoseite Lotto.international

Hier finden unsere Leser stets aktuelle neue Lottozahlen der Ziehungen zu 6aus49 des deutschen Lotto und Toto Blocks  sowie die Ergebnisse der Lottoziehung zum Spiel77, Super6 und der Glücksspirale. Ausserdem können Sie hier Lotto im Internet spielen und Ihren Lottoschein online abgeben

Aktuelle Lottozahlen werden von uns zu den folgenden Zeiten online gestellt:

Lottozahlen am Mitwoch – sog. Mittwochslotto: sofort nach Ziehung gegen 18:30 Uhr

Lottozahlen am Samstag – sog. Samstagslotto: sofort nach Ziehung gegen 19:30 Uhr

Die Veröffentlichung der neuesten Lottoquoten findet für das Mittwochslotto am darauf folgenden Donnerstag gegen 10:00 Uhr statt. Für das Samstagslotto bringen wir die Lottoquoten immer am darauf folgenden ersten Arbeitstag ebenfalls um ca. 10:00 Uhr

Der Annahmeschluss für die Abgabe Ihres Lottoscheins variiert leicht, je nach Bundesland. Als Faustregel gilt:

Der Annahmeschluss wird ab sofort für die Ziehungen am Mittwoch auf 18:00 Uhr festgesetzt.

Ab sofort ist samstags immer um 19:00 Uhr Abgabeschluss.

Annahmeschluss für das neue Eurolotto / Eurojackpot ist jetzt immer Freitagabend 18:50 Uhr

Nach diesen Zeiten können bei Ihrer Lotto-Annahmestelle die Spielscheine immer nur für die nächste Lotto-Veranstaltung abgegeben werden.

Rechnen Sie bitte bei größeren Jackpots mit einem großen Andrang und gehen lieber eine halbe Stunde früher zu Ihrer Annahmestelle, um Enttäuschungen zu vermeiden, da der Abgabe- und Bezahlprozess einige Minuten in Anspruch nehmen kann.

Möchten Sie lieber sichergehen und keinen Annahmeschluss mehr versäumen, gibt es jetzt wieder die Möglichkeit, Ihren Lottoschein legal, bequem und sicher online per Internet abzugeben und deutsches Lotto über unseren Partner bei Lotto24 per Internet zu spielen:

Interessante Information zur Geschichte des Lottospiels in Deutschland

In der Bundesrepublik Deutschlang gilt seit jeher ein staatliches Lotteriemonopol, welches vom Deutschen Toto- und Lotto-Block ausgerichtet wird.

Am 11. Januar 1953 führte das Land Berlin das Lotto mit der Spielformel „5 aus 90“ ein. Später begründeten am 30. Juni 1955 die Länder Hamburg, Schleswig-Holstein, Bayern und Nordrhein-Westfalen das Lottounternehmen Deutscher Lottoblock.

Eine erste gemeinsame Ziehung von Lottozahlen in der Bundesrepublik Deutschland erfolgte öffentlich am 9. Oktober 1955 im Hamburger Hotel „Mau“ mit „6 aus 49“.

Zwei Waisenmädchen zogen damals abwechselnd die sechs Gewinnzahlen in der Reihenfolge 13-41-3-23-12-16. Einige Monate später wurde dann der erste Millionengewinn an den Bauarbeiter Willi Strauch aus Aachen ausgezahlt.

Die sog. Zusatzzahl wurde am 17. Juni 1956 eingeführt, um eine feinere Streuung der Gewinnausschüttung durch mehr Gewinnklassen zu erreichen.

Am 4. September 1965 wurde die Ziehung der Lottozahlen erstmals live im Fernsehen übertragen. Bekannt wurden hierbei die Ansagerinnen, die als „Lottofee“ eine gewisse Berühmtheit in Deutschland erlangten

Das Lotto am Mittwoch „Mittwochslotto“ folgte am 28. April 1982 zunächst mit der Spielformel „7 aus 38“, ab dem 4. Juni 1986 dann mit der Formel „6 aus 49“.

Ab 1992 übernahmen auch die neuen Bundesländer die Angebote des Deutschen Lottoblock

Damit sich auch bei den durch die Wiedervereinigung höheren Mitspielerzahlen öfter ein werbewirksamer Jackpot durch das Nichtbesetzen der höchsten Gewinnklasse ergibt, wurde ab dem 7. Dezember 1991 die sogenannte Superzahl eingeführt. Diese Zahl ist die letzte Ziffer der Losnummer des Tippscheins und wird in Deutschland am Schluss mit einer weiteren Ziehungsmaschine bestimmt.

Die Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 mit festen Gewinnsummen können durch die Losnummer mitgespielt werden. Die Teilnahme kostet einen zusätzlichen Einsatz.

Die GlücksSpirale ist eine so genannte Nummernlotterie. Im Gegensatz zum Spiel 77 wird jedoch nicht eine einzelne Nummer gezogen, sondern für jede Gewinnklasse eine eigene Nummer. Für die 6. und 7. Gewinnklasse sogar zwei. So gibt es insgesamt neun Gewinnzahlen: Je eine mit 1 bis 5 Ziffern für die ersten fünf Gewinnklassen, zwei Gewinnzahlen mit 6 Ziffern für die 6. Gewinnklasse und zwei Gewinnzahlen mit 7 Ziffern für die 7. Gewinnklasse.

Die GlücksSpirale wurde am 6. November 1969 vom Nationalen Olympischen Komitee, Deutschen Lotto- und Totoblock und dem öffentlich rechtlichen Fernsehen gemeinsam eingeführt. Sie unterstützte ursprünglich die Olympischen Sommerspiele 1972 in München. Später unterstützte sie die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland. Nachdem es 1975 keine Lotterie GlücksSpirale gab, wurde sie 1976 von den Lotto- und Totogesellschaften wieder gestartet, wobei die Erträge ab 1976 jeweils zu 50 % an den Deutschen Sportbund und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege gehen.

Auf Lotto.international finden Sie stets aktuelle neue Lottozahlen der Ziehungen 6aus49 und Ergebnisse der Lottoziehung zu Spiel77, Super6 und Glücksspirale